Prinzipien

Prinzipien einer liberalen Hochschulpolitik

In der Liberalen Hochschulgruppe an der Uni Bonn (LHG Bonn) kommen Bonner Studenten zusammen, die sich nach den Grundsätzen von Freiheit, Toleranz und Vernunft in der Hochschulpolitik engagieren wollen. Wir machen uns für alle Studenten stark, die sowohl ihr Studium als auch ihr Leben selbstbestimmt und eigenverantwortlich in die Hand nehmen möchten und kämpfen dafür, dass die jedes Semester von uns allen als Studenten bereitgestellten Gelder so eingesetzt werden, dass sie allen Studenten der Uni Bonn zugute kommen können. Dabei verfolgen wir die Forderung nach größtmöglicher Transparenz über den Einsatz dieser Mittel und verteidigen die Freiheit von Forschung und Lehre.

Die LHG Bonn versteht sich als eine Hochschulgruppe, die sich für eine verantwortungsvolle Gestaltung der Mitbestimmung durch das Studierendenparlement und den AStA einsetzt. Vor allem geht es uns nicht darum, anderen die eigenen politischen Ansichten aufs Auge zu drücken oder zu belehren, sondern Lösungen für konkrete Probleme zu finden.

Verbandsmitgliedschaften

Die LHG Bonn ist Mitglied im Bundesverband Liberaler Hochschulgruppen und im Landesverband Liberaler Hochschulgruppen NRW. Selbstverständlich ist jede Hochschulgruppe in diesen beiden überregionalen Verbänden autonom. Die Dachorganisationen leisten vor allem Koordinationsarbeit.

Satzung

Die Satzung der LHG Bonn ist das grundlegende Dokument zu Zweck, Arbeitsweise und Aufbau der LHG Bonn.